Home Gemeindeleben „Deckel gegen Polio“ – 500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung

„Deckel gegen Polio“ – 500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung

Aufmerksam geworden bin ich auf diese Aktion Mitte Oktober 2017 durch einen Artikel im Erftstadt-Anzeiger. Dort wurde vom Kindergarten „An der Baumschule“ berichtet, der sich an dieser Aktion beteiligt hat. Die MitarbeiterInnen, Kinder, Eltern und Großeltern haben so viele Deckel gesammelt, dass für 32 Leben eine Impfung gegen Kinderlähmung zur Verfügung gestellt werden konnte. Fasziniert hat mich aber auch, dass die Kinder nebenbei mit den Deckeln das Zählen und sogar Mengenlehre geübt haben. Die Kreativität kam auch nicht zu kurz. Die Deckel wurden nach Farben sortiert und zu Kunstwerken verarbeitet, die auf der Internet-Seite des Kindergartens bewundert werden können.

DeckelgegenPolio

Polio ist die Abkürzung für Poliomyelitis, eine durch Polioviren hervorgerufene Infektionskrankheit. Die im Deutschen als Kinderlähmung bezeichnete Erkrankung führt zu Lähmungserscheinungen und bei einem schlimmen Krankheitsverlauf leider auch bis zum Tod durch Atemlähmung. In Deutschland gilt Polio als ausgerottet, weltweit gibt es jedoch noch drei Länder (Afghanistan, Pakistan und Nigeria), in denen die Krankheit auftritt. Die Ursache der Poliomyelitis, die Polioviren, können bisher nur durch Impfungen eingedämmt werden.

Die Idee hinter dem Deckel-Projekt ist einfach. Gesammelt werden die Kunststoffdeckeln von Ein- und Mehrwegflaschen, Getränkekartons oder auch das gelbe Überraschungsei. Sie bestehen aus hochwertigen Kunststoffen (HDPE und PP). Mit dem anschließenden Verkaufserlös wird das Programm „End Polio Now“ mit dem weltweiten Vorhaben „Das kein Kind mehr an Kinderlähmung erkranken soll“ unterstützt. Informationen entnommen der Internet-Seite http://deckel-gegen-polio.de/projekte/. Hier finden Sie auch noch weitere Erklärungen zu dem Verein „Deckel drauf e.V.“.

Ich habe das Projekt im Presbyterium vorgestellt. Nach eingehender Beratung  haben wir uns entschlossen, diese Aktion auch zu unterstützen. Dafür werden wir in unseren drei Gemeindezentren Behälter aufstellen. Das Presbyterium und ich würden uns sehr freuen, wenn sich so viele wie möglich an dieser Aktion beteiligen und Deckeln sammeln würden. Herzlichen Dank vorab dafür.

(Sabine Weiden)

Gemeindebüro

Tel.: 02235 / 680 359

neue Öffnungszeiten:

Montag:

geschlossen

Dienstag:

14.00 – 16.00 Uhr

Mittwoch:

geschlossen

Donnerstags:  

10.00 – 12.00 Uhr

Freitag:

10.00 – 12.00 Uhr